Archiv für Juni 2009

Mein erster OpenCoffee Club

Freitag, 26. Juni 2009

Der OpenCoffee Club wurde von Saul Klein (Partner bei Index Ventures) initiiert, um Entrepreneure, Entwickler, Investoren und alle Interessierten in einem informellen “Real-World”-Treffen zum gemeinsamen kennen lernen, unterhalten und networken zusammen zu bringen.

Hört sich gut an, dachte ich mir, genau die richtige Plattform um über aktuelle Probleme …ähm Herausforderungen zu diskutieren und Leute kennen zu lernen. Neben dem allgemeinen Schulterklopfen, das ein junger Gründer sehr nötig hat und als Motivationselement nicht zu unterschätzen ist, konnte ich der Veranstaltung auch sehr viele andre positive Dinge abgewinnen. Wenn man beispielsweise über ein spezifisches Gründungsthema sprechen möchte, kann man sich meist die einstündige Einleitung sparen und direkt zum Wesentlichen kommen. Man wird verstanden :-)

Auch mein Adressbuch hat sich um einige Einträge erweitert. Am spannensten ist der neue Kontakt zur Geschäftsführerin von „Alusi ephemeral art“. Ich freu mich schon auf das nächste Treffen.

Nette Zweckgemeinschaft vs. Businessmodell

Dienstag, 23. Juni 2009

Wie im letzten Eintrag beschrieben sieht sich donanda nicht ausschließlich als Gutscheinverkaufsplattform sondern eher als eine Zweckgemeinschaft um kleinen und mittleren Händlern und Dienstleistern neue Vertriebs- und Marketingwege zu erschließen. Ziel ist es, das globale Internet für regionale Strukturen zu nutzen und eine starke Gemeinschaft zu bilden.

Um dieser Gemeinschaft ein Forum zum Austausch von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen zu bieten wollten wir ursprünglich einen eigenen Bereich auf www.donanda.de schaffen. Nach einigen internen Diskussionen und Gesprächen mit unseren Partnern, sind wir davon abgekommen. Gründe waren unter anderem die „noch“ beschränkte Bekanntheit und Reichweite von donanda und die Vermischung unterschiedlicher Zielgruppen.

Eine adäquate Lösung scheint uns die Gründung einer Gruppe bei Xing. Hier können wir uns bestehende Strukturen zu nutze machen, interessante Personen direkt ansprechen und außerhalb des direkten Business-Verkauf-Gutschein-Akquise-Tralala entspannt über Probleme und deren Lösungen diskutieren.

Andersherum betrachtet

Samstag, 20. Juni 2009

Wo man hinsieht sprießen Zweckgemeinschaften aus dem Boden: Werbegemeinschaften, Straßenverbände, Innungen, etc. Die meisten verschwinden genauso schnell wie sie gekommen sind. Allen gemeinsam ist aber das Ziel, durch die Gemeinschaft ihr eigenes Geschäft voran zu bringen, Vertriebswege zu erschließen, Kunden zu gewinnen oder einfach gesagt: mehr zu verkaufen. Egal ob es sich um Schuhe oder eine Frisur handelt, es geht immer wieder um dieselben Themen.

Mit donanda verfolgen die Gründer, also wir, ebenfalls den Aufbau einer solchen Zweckgemeinschaft. Da wir uns entschlossen haben, unserem Vorhaben einen professionellen und langfristigen Charakter zu geben, gründet sich die Zweckgemeinschaft donanda auf ein Geschäftsmodell. Der Geschenkgutschein als verbindendes Element und Vertriebsweg bietet diese Basis.

Gerne betrachten wir donanda auch aus dieser Perspektive.

Die Fotosession „Kinderzimmer“

Dienstag, 16. Juni 2009

Das viele positive Feedback zu unseren ersten Gutscheinhintergründen hat uns angespornt, nicht nur das Angebot an Partnergeschäften sondern auch das Angebot an Bildvorlagen schnellst möglich zu erweitern. Gesagt… getan!!! Am Sonntag stand das Thema “Kinder” auf der ToDo-Liste, was einen Besuch bei meiner kleinen (fast) Nichte zur Folge hatte. Ach wie schön sind doch Kinder… ähm Prinzessinnenzimmer. Ein Paradies für Fotografen. Kuscheltiere, Puppen, Kaufmannsladen, Kinderbilder, Schaukelpferd… ich wusste gar nicht was ich als erstes ablichten sollte. Gebremst wurde ich erst durch das rote Akkulämpchen im Display. Die Ergebnisse der Fotosession „Kinderzimmer“ könnt ihr euch demnächst auf www.donanda.de unter dem Punkt Hintergründe ansehen.

In drei Sätzen erklärt (1. Versuch)

Montag, 15. Juni 2009

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt: Erkläre deine Idee in drei Sätzen. Eine Idee erklären, die schon seit zwei Jahre reift und tausendmal durchdacht ist in drei Sätzen erklären? Wie soll das gehen? Das ganze Unterfangen ist inzwischen so vielschichtig, dass selbst mir es schwer fällt in Gesprächen alle Themen anzusprechen. Da muss man sich schon sehr zusammenreißen, um sich nicht ständig in Zukunftsvisionen zu verlieren. Aber hier nun einer der Versuche donanda in drei Sätzen zu erklären:

„donanda ist ein Berliner StartUp, das sich zum Ziel gesetzt hat, On und Offline-Welt auf neuartige Weise miteinander zu verknüpfen. Unser Medium ist der Geschenkgutschein - von Internetnutzern kurzfristig und bequem gekauft, empfohlen, gestaltet, gedruckt - von erfreuten Beschenkten flexibel eingelöst beim ehrlichen, authentischen, urbanen Kaufmann um die Ecke. Das alles vorbei an der Maschinerie der weltbeherrschenden Großkonzerne (solange bis wir selbst einer sind :-) ).“

Die Konfettikanone

Sonntag, 14. Juni 2009

Natürlich wollten wir der alten Pulverfabrik in Spandau alle Ehren erweisen und wie es einem RetroWeb2.0KickOffEvent gebührt auch ein Feuerwerk zünden. Als Hilfsmittel bedienten wir uns der berühmten „ Konfettikanone“. Zeitgleich wurde die neue donanda-Plattform für 6,75 Milliarden Menschen frei geschaltet.

Später nahm der Abend seinen entsprechenden Verlauf. Die kulinarischen Köstlichkeiten fanden ihre Abnehmer, es wurde viel diskutiert, akquiriert, konferiert, lamentiert und donanda-Prinzessin „Elisa“ führte den einen oder anderen Tanz auf.

Ein riesen ichweisnichtwieichdaswiedergutmachenkann Dankeschön geht an Markus Assemacher, der nicht nur die traumhafte Location zur Verfügung stellte, sondern auch als Moderator und Organisator glänzte.

Ein Highlight folgt dem anderen

Samstag, 13. Juni 2009

Den zweiten Höhepunkt des Abends bescherten uns Stephan und Viktor mit der Präsentation der ersten Imagevideos unserer Partner. Zu sehen waren Filmchen über den Fashion-Store „Berlinomat“, den Möbel-Designladen „ADUS.design“ und den Irish Pub „Molly Malones“. Nicht nur die anwesenden Protagonisten durften an der einen oder anderen Stelle schmunzeln. An dieser Stelle noch mal ein dickes Dankeschön für alle an der Videoproduktion beteiligten Personen. Auf die mehrfach gestellte Frage, wo es denn die Videos in Zukunft zu sehen gibt, hier noch mal die Antwort: „Wir werden uns bemühen, die durchaus gelungenen Werke schnellst möglich in die Partnerpräsentationen auf www.donanda.de einzubinden.“

Das neue Gesicht

Freitag, 12. Juni 2009

Die Presse war da, unsere Partner waren da, Menschen aus Wirtschaft und Kultur waren da, Freunde und Verwandte waren da, die Thüringer Bratwürste waren da, die Autos der Mustang-Carage und die Bilder der Cath-Galerie waren da, wir waren da… alle waren da!!! Es war wunderbar. Die Mühen haben sich letztlich also doch gelohnt. Den Auftakt machte Andre mit einer fulminanten Eröffnungsrede. Gefolgt von unseren Gastrednern Sonja Heimeier (Branchenkoordinatorin Gastgewerbe und Tourismus, IHK Berlin) und Nils Busch-Petersen (Hauptgeschäftsführer Handelsverband Berlin Brandenburg).

Und dann war es endlich soweit. Mir wurde die Ehre zu teil, das neue Gesicht von donanda zu enthüllen und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Über ein Jahr haben wir auf diesen Moment gewartet… die Knie wurden weich, die Hände feucht und mein Herz dürften auch die hinteren Reihen gehört haben. Genauso wie den Stein, der beim Applaus nach dem ersten Videoclip auf die Bühnenbretter gefallen ist.

The day after yesterday…

Donnerstag, 11. Juni 2009

Unser Kick-Off ist auf gute Resonanz gestoßen. Wir waren mit den Besuchern zufrieden, die Besucher waren mit uns zufrieden und einige Partner hatten bereits die Möglichkeit, sich im Rahmen des Kick-Offs zu präsentieren. Doch wie der Name schon sagt, jetzt geht es erst richtig los! Die  Plattform ist nun im Netz und die ersten Gutscheine gingen schon über den virtuellen Ladentisch. So kann es gerne weitergehen!

Eines der Highlights des Abends, unsere neuen Erklärungs-Videos zu donanda.de, gibt es jetzt unter http://www.donanda.de/infos/view/donanda-Prinzip - einfach mal einen Blick drauf werfen!

Wir werden so schnell wie möglich auch mal ein paar Eindrücke vom donanda Kick-Off 2009 hier veröffentlichen.

Volles Haus!

Dienstag, 9. Juni 2009

Der 10. Juni naht mit großen Schritten und die Anmeldungen versprechen volles Haus! Hoffen wir mal, dass die Bratwürste reichen :-)

Kurzentschlossene können sich unter http://veranstaltung.donanda.de heute noch anmelden. Wer sich aus irgendwelchen Gründen doch für Depeche Mode entscheidet, nur weil das Olympiastadion noch größer ist als die “Alte Pulverfabrik”, dem sei der Blick auf www.donanda.de am 11.06.2009 geraten.

Wir freuen uns auf euch!